Schlagwort-Archive: Lindenplatz

Frühlingserwachen

Gut besuchter Lindenplatz

Milde Temperaturen, ein wolkenloser Himmel, am Maibaum flattern bunte Bänder und vor einem Fliederbusch spielt eine Band Songs mit französischen Texten – kein Wunder, dass sich an einem so romantischen Samstagabend viele Besucher auf den Weg zum Lindenplatz machten, um gemeinsam mit den Dorffer Maijungen den Einzug des Frühlings zu feiern.

Einer alten Tradition entsprechend, zogen die Maijungen auch in diesem Jahr wieder mit den Bollerwagen durch den Ort und sammelten allerlei ess- und trinkbare Spenden ein. Ein Teil davon landete – wie gewohnt – in einer großen Pfanne und letztendlich in den Mägen der Gäste.

Bei der eingangs erwähnten Band handelte es sich übrigens im Clarisse & Combo. Die Französin Clarisse Hoarau, deren Familie aus dem französischen Übersee-Département La Reunion stammt, bezeichnet ihr Musikgenre selbst als subtile Mischung aus funky Pop, Jazz, Soul und Blues. Das passte ganz wunderbar zu einem Abend, der nur mit einem Wort richtig zu beschreiben ist: perfekt.

Stimmungsvoller Lindenplatz

Gemütlich war’s: Adventsmarkt in Dorff

Alle Jahre wieder – starten die Dorffer in die Vorweihnachtszeit mit ihrem traditionellen Adventsmarkt auf dem Lindenplatz. Auch diesen Samstag war es wieder urgemütlich zwischen Verkaufständen, Glühweinausschank und Würstchengrill. Dazu spielten Blasmusiker bekannte Weihnachtslieder und ein Feuer wärmte die Zuhörer. Das war Dorff von seiner schönsten Seite.

In den Mai

Mainacht
Dick eingepackt kamen die Dorffer zum Lindenplatz.

Und sie kamen doch. Trotz des useligen Wetters (6 Grad und Nieselregen) machten sich die Dorffer Familien am Samstagabend mit Kind und Kegel auf den Weg zum Lindenplatz, wo dieses Jahr von den Maijungen allerhand geboten wurde. Bierwagen, Würstchenstand, Lagerfeuer und Partyzelte waren – wie gewohnt – fester Bestandteil des Events. Besonders beeindruckend war dieses Jahr aber die Bühne, auf der gleich zwei Bands auftraten. Den Anfang machten die Original Penetranten Dilettanten mit ihrem Eifeler Freakrock, später ab 21:00 Uhr gab’s Elektropop von der Band Druese aus Köln.