Schlagwort-Archive: Dorfgemeinschaft

Frühlingserwachen

Gut besuchter Lindenplatz

Milde Temperaturen, ein wolkenloser Himmel, am Maibaum flattern bunte Bänder und vor einem Fliederbusch spielt eine Band Songs mit französischen Texten – kein Wunder, dass sich an einem so romantischen Samstagabend viele Besucher auf den Weg zum Lindenplatz machten, um gemeinsam mit den Dorffer Maijungen den Einzug des Frühlings zu feiern.

Einer alten Tradition entsprechend, zogen die Maijungen auch in diesem Jahr wieder mit den Bollerwagen durch den Ort und sammelten allerlei ess- und trinkbare Spenden ein. Ein Teil davon landete – wie gewohnt – in einer großen Pfanne und letztendlich in den Mägen der Gäste.

Bei der eingangs erwähnten Band handelte es sich übrigens im Clarisse & Combo. Die Französin Clarisse Hoarau, deren Familie aus dem französischen Übersee-Département La Reunion stammt, bezeichnet ihr Musikgenre selbst als subtile Mischung aus funky Pop, Jazz, Soul und Blues. Das passte ganz wunderbar zu einem Abend, der nur mit einem Wort richtig zu beschreiben ist: perfekt.

Wieder geöffnet

Die kleine Terrasse vor dem neuen Haupteingang ist praktisch.

Ein laues Lüftchen wehte über den alten Dorffer Schulhof und es duftete nach Gegrilltem, als wir unser frisch renoviertes Vereinsheim am Freitag einweihten. Von der Kupferstadt war der technische Beigeordnete Tobias Röhm zu Gast. Die Stadt trug nämlich die finanzielle Hauptlast für die Verschönerungen, wobei die neuen Fenster und der neu geschaffene Haupteingang wohl die wesentlichsten Veränderungen am Bauwerk sind. Endlich ist die Zeit vorbei, dass die Besucher durch die Turnhalle oder durch’s „Hintertürchen“ am Sportplatz das Gebäude betreten mussten.

Stephan nimmt seinen Gutschein entgegen. Nur ein kleiner Dank für die vielen Stunden Arbeit.

Das alles war aber nicht nur in Euro zu bezahlen. Viele Arbeitsstunden der ehrenamtlichen Helfer waren ebenfalls nötig. Allen voran hatte Stephan Wollgarten ein Auge auf die Umbaumaßnahmen, weshalb unser inoffizieller „Bauleiter“ auch ein besonderes Dankeschön von unserem Vorsitzenden Lars Plum erhielt – inclusive Blumenstrauß für Ehefrau Janine.

Im Zeichen der Jugend

Die Fußballspiele waren teilweise eine staubige Angelegenheit.

Traditionell steht die Dorffer Sportwoche im Zeichen der Jugend. So war es auch in diesem Jahr wieder. Der erste Teil der Dorffer Sportwoche fand bereits am Wochenende zwischen dem 16. und 18. Juni statt und an diesem Wochenende endete der 2. Teil der Veranstaltung. Es fanden sehr viele Interessierte den Weg nach Dorff.

Fehlte nur noch Konfetti: Dorffer F-Jugend mit dem Pokal für den Turniersieg

An beiden Wochenenden konnten sich die Zuschauer bei tollem Wetter über spannende Fußballspiele freuen. Dabei ging es aber nicht immer bierernst zu, denn bei der „Bunten Liga“ und dem „Jedermann-Turnier“ war das Mitmachen die Hauptsache.

Neben den Fußballspielen sorgten auch Meier- und Skatturniere ebenfalls für Kurzweile. Wer wollte, konnte sich zudem an den beiden Samstagen beim „Büchermarkt“ mit Lesestoff für den Urlaub versorgen. Für sehr kleines Geld gab es dort teilweise ganz aktuelle Schmöker.

Lecker Essen und Trinken kamen ebenfalls nicht zu kurz. Neben Gegrilltem gab es unter anderem Schnitzel, Gulasch, Pommes , Waffeln sowie Kaffee und Kuchen für’s sportbegeisterte Volk. Ein Highlight war sicherlich der Cocktailabend am 8. Juli. Bis spät in die Nacht wurde unter bunten Lampions und im Zelt gefeiert.

Schenkten sich trotz der Hitze nichts: D-Jugend am Sonntag (09.07.)

Hier die wichtigsten Platzierungen in den einzelnen Turnieren: Senioren(18.06.): 1. Breinig, 2. Dorff I, 3. Breinig IV; G-Jugend (18.06.): 1. Burtscheid, 2. Büsbach, 3. Breinig; Bunte Liga (15.06.): 1. Bolzplatzkrieger09, 2. Dorff I; 3. Dorff II; Alte Herren (16.06.): 1. Breinig, 2. Dorff II, 3. Dorff I; F-Jugend (08.07.): 1. Dorff, 2. Oidtweiler I, 3. Oidtweiler II; E-Jugend (09.07.): 1. Vichttal, 2. Ofden, 3. Büsbach; D-Jugend (09.07.): 1. Oidtweiler, 2. Kornelimünster, 3. Dorff; A-Jugend: 1. Dorff II, 2. Büsbach, 3. Dorff I

Helena in Bolivien

Das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche

Unter dem Titel „Mein freiwilliges soziales Jahr in Bolivien“ wird die Dorfferin Helena Ott am Sonntag, den 19.03.2017 ab 17:00 Uhr einen Vortrag im Dorffer Vereinsheim halten.

Die 20-jährige ist als „Honey-Motion“-Angehörige den Sportfreunden Dorff natürlich ein Begriff. Wen es interessiert, wie man sich am anderen Ende der Welt für andere Menschen sozial engagieren kann, der sollte den Termin nicht verpassen.

Helena in Bolivien weiterlesen

Machtwechsel

Prinzessin in der Mitte: Larissa I. (Plum) mit ihrer gar nicht deftigen Bäuerin Anni (Münstermann, links) und die holde Jungfrau Janine (Wollgarten, rechts).

Die Veränderung ist bekanntlich das Wesen aller Weiterentwicklungen. Das ist auch im Dorffer Karneval so. Im Gegensatz zu manch anderen wichtigen Institutionen hat die Dorffer Karnevalsgemeinschaft, bestehend aus Schützen, Sportfreunden und anderen Jecken, kein Problem damit,  Frauen an die Macht zu bringen.  So kam es, dass das Dorffer Dreigestirn in diesem Jahr aus Frauen bestand: Prinzessin Larissa I. (Plum), Bäuerin Anni (Münstermann) und Jungrau Janine (Wollgarten).

Machtwechsel weiterlesen

Stimmungsvoller Lindenplatz

Gemütlich war’s: Adventsmarkt in Dorff

Alle Jahre wieder – starten die Dorffer in die Vorweihnachtszeit mit ihrem traditionellen Adventsmarkt auf dem Lindenplatz. Auch diesen Samstag war es wieder urgemütlich zwischen Verkaufständen, Glühweinausschank und Würstchengrill. Dazu spielten Blasmusiker bekannte Weihnachtslieder und ein Feuer wärmte die Zuhörer. Das war Dorff von seiner schönsten Seite.

Lars Plum übernimmt

Uebergabe
Geordnete Übergabe: Lars Plum (li) übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden von Ulich Bohrer

Nach fast siebenjähriger Amtszeit übergab Ulrich Bohrer am Freitag den Vorsitz der DJK Sportfreunde Dorff an seinen Nachfolger Lars Plum. Die 49 stimmberechtigten Mitglieder zeigten an diesem Abend große Geschlossenheit, denn der neue „Chef“ wurde einstimmig gewählt. Das ist auch kein Wunder, denn der 32-jährige Dorffer ist schon seit 14 Jahren im Dorffer Fußball zuhause.

Nicht ganz ohne Emotionen verlief die Verabschiedung von Uli Bohrer. Als Dirk Iserlohn zum Abschied Blumen überreichte, waren nicht nur die beiden Akteure von dem Moment ergriffen. Ein kleiner Trost ist darin zu sehen, dass Uli zwar aus privaten Gründen kürzer treten muss, er dem Verein aber als Beisitzer erhalten bleibt.

Der (fast) komplette Vorstand der DJK Sportfreunde Dorff

Lars Plum übernimmt weiterlesen