Alle Beiträge von Quix

Wer wird Stadtmeister?

Der SV Breing Breinigerberg richtet in diesem Jahr die Stolberger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball aus. Das Turnier soll am Samstag, den 4. Februar 2023 in der Mehrzweckhalle Breinig-Stefanstraße stattfinden.

Derzeit werden die Einladungen an die teilnehmenden Mannschaften verschickt. Die Mannschaften der Vorrunde werden in diesem Jahr bestimmt und nicht gelost. Die Dorffer sind laut Plan in der Vorrunden-Gruppe B eingeteilt und müssen zunächst gegen die Teams aus Venwegen, Büsbach, Schevenhütte und Atsch antreten.

Um 10:00 Uhr geht die Sache los. Das Endspiel ist für 17:20 Uhr vorgesehen. Hier gibt’s den vorläufigen Turnierplan.

Frohe Weihnachten

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner!

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu und für die DJK SF Dorff geht eine anstrengende Zeit vorbei.

Leider haben wir unsere letzte Fußball-Jugendmannschaft verloren. Hinzu kam eine sehr heftige Phase im Seniorenfußball. Unter großer Kraftanstrengung konnte so gerade der Abstieg vermieden werden. Einige ehemalige Aktive mussten reaktiviert werden, damit wir beide Teams durch die Saison bekommen.

Eine Sportwoche konnte leider auch nicht ausgerichtet werden, da die nach Corona verbliebenen Helfer zu dieser Zeit schon regelrecht ausgelaugt waren. In die neue Saison sind wir hoffnungsvoll mit vielen Neuzugängen und einem neuen Trainer (Toni Greven) gestartet. Leider hat uns bis zur Winterpause eine große Pechsträhne ereilt. 7 Langzeitverletzte (von denen 5 wohl nie mehr spielen werden) und 3 Spieler die aus beruflichen/privaten Gründen wechseln, treffen uns tief. Ob wir die zweite Mannschaft gehalten bekommen, steht in den Sternen.

Es gibt aber auch Positives aus diesem Jahr zu berichten. Es wurde eine neue Kindertanzgruppe ins Leben gerufen. Somit gibt es jetzt zwei Kindertanzgruppen, die zur Dorffer Schützenkirmes sogar schon einen tollen Auftritt hatten. Aber auch bei den Gymnastik- und Tanzgruppen hat leider Corona jetzt spürbare Spuren hinterlassen.

Aus technischer Sicht sind wir generell gut aufgestellt. Neue PCs, Tablets und eine große, modernere Soundanlage im Schankraum sind hier nur einige Beispiele. Hier hat uns u.a. das „Scheine für Vereine“-Projekt gut geholfen. Wir waren dabei um Einiges erfolgreicher, als große Vereine in unserem Umfeld .

Finanziell geht es der DJK gut, was man auf der Jahreshauptversammlung im Dezember erfahren konnte. So haben wir z.B. Dank Spenden über 1000,- Euro an die Unicef-Kinderhilfe-Ukraine und 200,- Euro an die Hinterbliebenen der Stadionarbeiter in Katar überwiesen.

Wie geht es weiter?

2023 hoffen wir mit Eurer Hilfe wieder eine kleine Sportwoche und andere Events durchzuführen (Cocktailabend, Oktoberfest o. ä.). Wir suchen außerdem dringend neue Spieler, damit wir unsere zweite Mannschaft, auf die wir als kleiner Verein so stolz sind, erhalten können.

Wir freuen uns auf die großen Festivitäten unseres eng befreundeten Schützenvereines aus Dorff. Die Schützen feiern ihr 400-jähriges Bestehen und richten das Bezirksschützenfest aus. Natürlich wird die DJK SF Dorff wie immer mithelfen, die Feierlichkeiten zu verwirklichen.

Letztendlich müssen wir alle demütig und hoffnungsvoll sein. Kriege, Corona, Energiekrisen, Inflation und viele andere lebensbeeinflussende Dinge zeigen uns, wie gut es den meisten von uns doch geht. In der Regel klagen wir doch auf hohem Niveau.

Wir wünschen allen eine wunderschöne und stressfreie Weihnachtszeit und einen tollen Start in ein hoffentlich positiveres Jahr 2023!

Dirk Iserlohn

1. Vorsitzender

Prima Dorff

Nicht nur Glühwein und Weihnachtsdeko gab es beim diesjährigen Adventsmarkt in Dorff. Wie es schon vor der „Coronazeit“ lange Tradition war, schlossen sich die Dorffer Ortsvereine nun wieder zusammen und organisierten ein sehr stimmungsvolles Fest auf dem Lindenplatz. Eine Feuerstelle und geschmackvolle Livemusik sorgten für die passende Untermalung. Die Leute vom Printenstand brachten es mit den Zetteln an ihren Verpackungen auf den Punkt: „Prima Dorff“ stand nämlich da. Finden wir auch.

Gegen einen großen Namen

Unsere 2. Mannschaft spielte am vergangenen Sonntag gegen die Zweite von der TSV Alemannia Aachen. Das Spiel fand auf dem Rasenplatz hinter dem Tivoli statt. Leider hatten die Dorffer den Alemannen wenig entgegenzusetzen. Die Partie ging 6:0 für die Aachener aus.

Lange Gesichter gab es bei unserer Truppe trotzdem nicht. Es gibt ja noch ein Rückspiel (14.05.2023) und dann wird man sehen, wie das Team dieses ganz speziellen Vereins mit dem großen Namen mit den Dorffer Platzverhältnissen klarkommt. Die sind ja auch ziemlich speziell.

Die Aachener „Kartoffelkäfer“ haben übrigens ein Video von der Partie angefertigt und auf YouTube veröffentlicht:

(Foto Beitragsbild: Team)

Kirmes in Dorff

Unter dem Motto „Wir sind Dorff“ und unter freiem Himmel feierten die Dorffer St.-Hubertus-Schützen am vergangenden Wochenende endlich wieder ihre Kirmes.

Sweet Hearts (Fotos: Kreus/Iserlohn)

Mit dabei waren auch die Jugendtanzgruppen „Sweet Hearts“ und „Wild Berries“ der DJK Sportfreunde Dorff. Während Freitag und Samstag die Erwachsenen auf dem eigens aufgebauten Tanzboden (inclusive Lichtanlage und DJ) kräftig tanzten und feierten, stand der Sonntag ganz im Zeichen der Familien.

Wann die Kindertanzgruppen bei uns trainieren und wer sie betreut, erfahrt ihr auf unserer Team-Seite „Tanzen“.

Wild Berries

Gegen Alemannia

Die Fussball-Spielpläne für die neue Saison wurden nun veröffentlicht. Wer sich unter „Ergebnisse“ die einzelnen Begegnungen anschaut, wird sich bei der 2. Mannschaft vielleicht verwundert die Augen reiben: unser Team spielt gemeinsam mit der neu gegründeten 2. Mannschaft von Alemannia Aachen in einer Gruppe.

Am 23.10.2022 (10. Spieltag) treffen die beiden Mannschaften erstmals planmäßig aufeinander. Gespielt wird dann hinter dem Tivoli und zwar auf dem Kunstrasenplatz im Nachwuchszentrum (Platz 1). Die Rückpartie wird dann am 14.05.2023 in Dorff stattfinden.

Auf der Webseite der Alemannia stapelt man in Sachen 2. Mannschaft derzeit tief: „Es steht nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund, sondern die Idee, eine Mannschaft aufzustellen, die uns in der Umgebung sympathisch vertritt“, lässt Alemannia-Sportdirektor Helge Hohl dort verlautbaren.

Schon morgen (07.08.2022) wird unsere 1. Mannschaft im Kampf um den BITBURGER Kreispokal 2022/23 zuhause Eintracht Warden empfangen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Neuer Trainer

Aus unserer Fußballabteilung wird gemeldet, dass die DJK Sportfreunde Dorff zum Saisonstart einen neuen Trainer für die erste Mannschaft verpflichten konnten.

Der Breiniger Toni Greven übernimmt diese Aufgabe. Der 56-jährige kann einige Erfahrung vorweisen, denn er war viele Jahre beim SV Breinig in der Jugend als Trainer aktiv, hat dort und in Breinigerberg aber auch Seniorenmannschaften gecoacht.

Wir wünschen dem „Neuen“ viel Erfolg in Dorff und einen guten Start in die neue Meisterschaftsrunde.

Maifeier

Ausgesprochen gute Stimmung herrschte in der Mainacht auf dem Dorffer Lindenplatz. Lampions in den Bäumen, Partyzelte und coole Musik beherrschten die Szene. Zahlreiche Dorffer, gemischt mit auswärtigen Gästen aller Altersklassen fanden sich zwischen der Feuerstelle und dem frisch aufgestellte Maibaum ein und es herrschte ein munteres Treiben, bei dem viel gesungen, getanzt und gelacht wurde.

Mainacht in Dorff (Foto: Quix)

Alles in allem hatte man den Eindruck, dass es die Besucher sehr genossen, diese spezielle Nacht wieder gemeinsam feiern zu dürfen, nachdem die Veranstaltung 2020 und 2021 wegen Corona ausfallen musste. Mehr davon!

Punkte, Punkte!

Das Eintrittsgeld war gut investiert: zumindest aus Dorffer Sicht lohnte sich am Ostermontag für die Zuschauer der Besuch der Begegnung zwischen der DJK Dorff und der zweiten Mannschaft des FSV Columbia Donnerberg.

Nikolas Bongard (vorne) beim 7:0

Acht Tore schossen die Dorffer auf dem heimischen Platz allein in der zweiten Halbzeit. Angelo Mario Willman war insgesamt drei mal erfolgreich. Je zwei Treffer erzielten Jonas Willms und Kevin Klintworth. Fabian Greven und Nikolas Bongard trafen jeweils ein Mal.

„Manöverkritik“ nach dem Spiel

Am Ende ertönte der Schlusspfiff beim Endstand von 9:0 für Dorff.

Vor vier Tagen heimsten die Dorffer schon einmal drei Punkte ein: beim Spiel gegen die SG Stolberg II gewann unser Team mit 4:3 Toren. So kann es weitergehen!