Alle Beiträge von Quix

Toller Dorff-Flohmarkt

Als vollen Erfolg wird man wohl den heutigen Dorff-Flohmarkt in Erinnerung behalten. Bei strahlendem Sonnenschein war der halbe Ort auf den Beinen und bot seine alten Schätzchen und Raritäten an. Ob auf der Straße, im Innenhof oder im eigenen Garten: überall gab es etwas zu entdecken.

Eine kleine Stärkung konnten die Gäste bei Kaffee und Kuchen im Schützenheim bekommen. Dort, unmittelbar vor unserem Vereinsheim, waren Bänke aufgestellt, auf denen man schön in der Sonne sitzen und ein wenig klönen konnte (Fotos: König / -ust-).

Rettet Leben

Als Dorffer Gemeinschaftsprojekt kann man eine nützliche technische Einrichtung bezeichnen, die vor Kurzem am Feuerwehr-Gerätehaus angebracht wurde (Pfarrer-Gau-Str. 23). Der öffentlich zugängliche Defibrillator soll im Notfall die Überlebenschancen von Verunglückten erhöhen.

Man muss kein Rettungssanitäter sein, um das Gerät zu bedienen: der Defi „führt“ den Benutzer und verhindert Bedienfehler automatisch. Die ersten Schritte bei der Benutzung hat vor kurzem Sabrina Sahli-Rahn am Feuerwehrhaus vorgeführt. Allen Spendern sei herzlich gedankt.

EM bei uns?

Wer Lust hat, die kommenden EM-Fußballspiele mit deutscher Beteiligung unter Gleichgesinnten anzuschauen, kann das in unserem Vereinsheim tun. Am 14.06.2024 geht es mit dem Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland los. Der Ausschank öffnet eine Stunde vor Spielbeginn. Wann die einzelnen Begegnungen stattfinden, könnt ihr der nachfolgenden Tabelle entnehmen (-lap-).

  • Vorrundenspiel gegen Schottland:
  • Freitag, 14.06.2024 | 21:00 UHR
  • Vorrundenspiel gegen Ungarn:
  • Mittwoch, 19.06.2024 | 18:00 Uhr
  • Vorrundenspiel gegen die Schweiz:
  • Sonntag, 23.06.2024 |21:00 Uhr

Scheine für Vereine 2024

Die REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ läuft seit Kurzem wieder! In der Vergangenheit konnten wir für den Verein über diese Aktion viele nützliche Dinge anschaffen. Im Breiniger REWE-Markt steht eine Sammelbox, in die ihr eure Scheine einwerfen könnt.

Klickt auf den Schein: hier könnt ihr eure Scheine für uns einlösen

Alternativ kann man die Scheine über die REWE-Seite online der DJK Sportfreunde Dorff zuordnen. Über eure Unterstützung würden wir uns jedenfalls sehr freuen (-swy-).

DJK-Tag

Ein breit gefächertes Angebot sportlicher Aktivitäten erwartete unsere Gäste beim diesjährigen DJK-Tag. Beim Schnupper-Boule am Samstagmorgen war das Wetter zwar noch nicht so gut, besserte sich aber im Laufe des Tages. Nachdem unsere beiden Fußball-Seniorenmannschaften gegeneinander angetreten waren, standen die Kleinsten im Mittelpunkt des Geschehens: unsere Bambinis machten bei ihrem Probetraining eine gute Figur und hatten sichtlich Spaß an der Sache.

Um 14 Uhr ging es dann im und vor dem Vereinsheim weiter: zwischen den Live-Übertragungen der Finalspiele zum Mittelrheinpokal und zum DFB-Pokal wurde viel getanzt, sich unterhalten und gelacht. Besonders großen Anklang fand das Dart-Turnier. 16 Spieler meldeten sich an und spielten stundenlang auf drei Steeldart-Scheiben. Am Ende standen folgende Gewinner fest: Max Stärk wurde Erster, Jonas Willms belegte Platz 2 und Simon Braun kam auf den dritten Platz.

Maisause

Die Dorffer Maijungen konnten sich gestern abend über perfektes Wetter für ihr Maifest auf dem Dorffer Lindenplatz freuen. In einer lauschigen Nacht versammelte sich wieder eine muntere Truppe im Herzen unseres Ortes. Traditionell gab es auch wieder Speck und Ei, viel Musik und gute Laune.

Das alles fand unter dem Maibaum statt, der in nur wenigen Minuten errichtet werden konnte. Die Dorffer haben halt jede Menge Übung darin. Immer wieder hielten Partyzüge bei den Feiernden. Dann startete das Fest erst richtig durch und die Pfarrer-Gau-Straße wurde zur Partymeile.

Hatte etwas Außerirdisches an sich: Party-Trecker im Trockeneisnebel

Bock auf Boule?

„Fußball und viel mehr“ heißt ja bekanntlich unsere Devise. So soll neben dem Fußball demnächst auch eine ganz andere Sportart angeboten werden – vorausgesetzt, es finden sich genügend Interessierte. Beim Boule, oder genauer gesagt beim Pétanque, dreht sich alles um die geworfenen Kugeln, denen man nicht nah genug kommen kann.

Das Spielfeld kann mit einer Kordel oder – wie beim Fußball – mit einer Kalkspur festgelegt werden (Foto: R. Rednak)

Wer das bei uns mal ausprobieren möchte, hat hierzu am Samstag, den 25. Mai 2024 im Rahmen unseres DJK-Tages Gelegenheit. An diesem Tag soll ein kleines Schnupperturnier stattfinden.

Die Spielregeln und viele Infos findet ihr auf monsieurboule.de. Interessierte können sich direkt bei Rolf Rednak oder Lars Plum melden. Eine E-Mail an info@sportfreunde-dorff.de genügt und die Kugel rollt auch für euch (Beitragsbild: Wikipedia/Brunobuisson).

Aufstieg!

Weil der Verfolger Wuppertaler SV bei Fortuna Köln heute verloren hat, ist Alemannia Aachen rechnerisch schon jetzt aufgestiegen. Willkommen in der dritten Liga! Die DJK Sportfreunde Dorff freuen sich mit.

Sponsor gesucht

Unsere Kindertanzgruppe Sweethearts sucht einen Sponsor für Trainingsanzüge. Jedes Kind soll eine Jacke und eine Hose bekommen, die zwischen den Auftritten über die Kostüme gezogen werden können. Die Jacken sollen mit dem Namen der Tanzgruppe bedruckt werden und auf dem Rücken ist Platz für die Werbung der Sponsoren.

Wer bereit ist, die Gruppe entsprechend zu unterstützen, kann sich direkt an Tabea Weiss wenden. Auch eine E-Mail an info@sportfreunde-dorff.de wird garantiert weitergeleitet (-tbs-).

Spitzenreiter geschlagen

Am Ende wurden sie gefeiert: niemand Geringeren als den Tabellenführer schlug unserer Erste Mannschaft an Gründonnerstag.

Anstoß war um 19:00 Uhr und kurz danach wurde es schon dunkel, als die Spieler von TuS Lammersdorf (II) den Dorffern mit dem 0:1 die erste kalte Dusche verpassten.

Die Freude der Gäste dauerte aber nicht lange, denn schon zwei Minuten später schob Fabien Greven in der 14. Minute den Ball nach einem tollen Pass aus dem Mittelfeld ins Lammersdorfer Tor.

Eher unübersichtlich ging es dann beim 2:1 zu. Was zählte, war, dass Mirko Badergoll den Ball zum zweiten Mal ins Tor der Gäste bugsierte und Dorff wieder die Nase vorn hatte. In der 35. Minute glichen die Eifeler dann zum 2:2 aus, womit man in die Pause ging.

Manuel Nennen hatte dann mehrere starke Auftritte und erlöste dann auch das Dorffer Publikum mit einem kraftvollen Distanzschuss aus rund 20 Metern Entfernung. Manuel war auch für den 4:2-Endstand verantwortlich: mit viel Gefühl lupfte er den Ball nach einem langen Pass über den generischen Torwart, der nur noch zusehen konnte, wie sich der Ball hinter ihm das Netz senkte.

Das war ein tolles Spiel von den Dorffern, die viel Laufarbeit leisteten und schöne, steile Pässe in die Spitze spielten. Drei Latten- bzw. Pfostenschüsse sind zudem Beleg dafür, dass der Sieg für Dorff sogar noch höher hätte ausfallen können.