Alle Beiträge von Quix

Scheine für Vereine

Die Lebensmittelmärkte von Rewe starten heute wieder eine Aktion, bei der die Kunden „ihrem“ Lieblingssportverein einen so genannten Vereinsschein gutschreiben können. Ab 15 Euro Einkaufswert gibt es so einen Coupon. Die Sportvereine sammlen sie und tauschen sie dann für Prämien ein, die allen Mitgliedern zugute kommen. Im letzten Jahr haben wir beispielsweise einen Bildschirm für den Gymnastikraum angeschafft. Wir hoffen natürlich, dass ihr bei der Verteilung eurer Scheine wieder an uns denkt, denn wir konnten in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise nur wenig Einnahmen erzielen.

Hier könnte ihr uns eure Vereinsscheine zuordnen

Zu der entsprechenden Rewe-Seite kommt ihr, wenn ihr auf den nebenstehenden Vereinsschein klickt. Wer die Scheine nicht selbst einlösen möchte, kann sie natürlich auch bei einem unserer Vereinsverantwortlichen abgeben.

Spielbetrieb ausgesetzt

Unser Vereinsheim bleibt wegen der ansteigenden Corona-Fallzahlen bis auf Weiteres geschlossen.

Der Fußball-Verband Mittelrhein hat den Spielbetrieb der Herren, Frauen und Jugend sowie den Futsal-Spielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene ab Freitag, den 30.10.2020, ausgesetzt. Von dieser Regelung sind auch Pokal- und Freundschaftsspiele betroffen. Ab dem 2.11.2020 ist der Spielbetrieb aufgrund der behördlichen Verfügungslage untersagt. Die Rückkehr in den Trainings- und Wettkampfbetrieb erfolgt, sobald die Landesregierung dies wieder genehmigt und die Sportanlagen öffnet.

Nachtrag (30.10.2020): Die Stadt Stolberg hat nun auch die Nutzung der städtischen Sport-, Turn- und Mehrzweckhallen für die Zeit vom 02.11. bis zum 30.11.2020 untersagt.

Nachtrag (23.11.2020): Der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) stellt den Spielbetrieb für den Rest des Jahres 2020 im Herren-, Frauen- und Jugendbereich auf Verbands- und Kreisebene aufgrund der Covid-19-Pandemie ein und schickt seine Vereine somit vorzeitig in die Winterpause. „Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens ist eine kurzfristige Zulassung des Spielbetriebs seitens der zuständigen Behörden nicht absehbar. Das Präsidium begrüßt daher die Entscheidung der zuständigen spielleitenden Stellen”, erklärte FVM-Präsident Bernd Neuendorf im Anschluss an die Präsidiumssitzung am 23. November 2020.

Spitzenteam!

„Gegen den Tabellenersten Adler Büsbach konnte unsere E-Jugend heute einen Heimsieg feiern! Unsere Mannschaft freute sich über ein sehr eindeutiges Ergebnis, wenn auch in dieser Altersklasse der Sieg – wie üblich – nur mit 1:0 gewertet wurde.

Trainer Robert (Miethe) und das Betreuerteam können wirklich sehr zufrieden sein, denn am zweiten Spieltag schlug unsere E-Jugend bereits Wenau II und am vierten Spieltag die FSV Columbia Donnerberg. Dies alles lässt nur einen Schluss zu: Wir haben da ein Spitzenteam!“

Das auch nicht

Sehr wahrscheinlich wird die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball 2021 nicht stattfinden können. Grund dafür ist, dass der Stadtsportverband und die Stadtverwaltung vorerst keine Möglichkeit sahen, die Veranstaltung unter geeigneten Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden zu lassen.

Es scheitert unter anderem daran, dass alle größeren Stolberger Sporthallen über nur einen Zugang verfügen und die Mindestabstände in den Umkleiden wegen der vielen Teilnehmer nicht eingehalten werden könnten. Man hofft nun auf 2022.

Post aus Berlin

Eine schöne Anerkennung erhielten die DJK Sportfreunde Dorff vor Kurzem vom Bundespräsidenten. Für die „in langjährigem Wirken erworbenen besonderen Verdienst um die Pflege und Entwicklung des Sports“ verlieh uns Frank-Walter Steinmeier am 2. Juni 2020 die

Sportplakette des Bundespräsidenten.

Die Auszeichnung sollte eigentlich im Rahmen unserer Jubiläumsveranstaltung 100 Jahre Fußball in Dorff präsentiert werden und macht schwer was her. Eine Verleihungsurkunde war auch dabei.

Neue Bank

Der SV Breinig hat uns gegen einen kleinen Obolus eine ausrangierte Trainerbank vermacht. Auf dem Foto seht ihr unseren „Bautrupp“ auf dem Dorffer Sportplatz nach getaner Arbeit. Ein herzliches Dankeschön geht deshalb an unsere fleißigen Helfer und an unsere Breiniger Nachbarn.

Knapp vorbei…

…ist auch daneben. Dass der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband seine 897 Kilometer lange Deutsche Fußballroute NRW als „Sagenroute des Deutschen Fußballs“ durch Dorff geplant hat, ist uns eine Ehre. Die Route verfehlt unseren fußballerischen Kultort „Am Dorfweiher“ aber leider um knapp 350 Meter. Dabei muss es sich um einen Planungsfehler gehandelt haben, denn der Dorffer Fußball hat als „Ballerlebnispunkt“ schließlich auch etwas zu bieten.

Die Strecke verläuft – von Kornelimünster kommend – südlich am Ort vorbei und biegt dann am Dorffer Friedhof in Richtung Hassenberg ab. Wer sich die Route zwischen Tivoli und Bielefelder Alm einmal genau anschauen möchte, kann auf das gelbe Logo klicken und bekommt dann mehr Informationen.

Dorff Hoch Drei

Bauer Rolf (Rednak), Jungfrau „Frieda“ (Legros) und Prinz Nils (Ruprecht) in voller Aktion gemeinsam mit der Stimmungsband „De Rebelle“ aus Eschweiler

„Sitzungskarneval und Fete“ – so lautete in diesem Jahr das Konzept für den traditionellen Karnevalssonntag in Dorff. Nachdem Sitzungspräsident Tim Cossmann umrahmt vom Elferrat wieder ein tolles Dreigestirn präsentierte, führte er die jecke Gemeinde durch das Abendprogramm. Neben den Tanzgruppen JRK Breinig und unserem DJK-Eigengewächs „Sweethearts“ waren auch wieder die Sängerin Ramona und die Rebellen aus Eschweiler dabei. Auch Stadtprinz André I. (Hennecken) stattete mit seinem Hofstaat seinen Dorffer Untertanen einen Besuch ab. Nach dem offiziellen Teil legte dann ein professionelles DJ-Team auf und die Dorffer Jecken feierten bis in die Nacht.