Alle Beiträge von Quix

Trainerwechsel

DJK Vorsitzender Lars Plum (rechts) begrüßt den neuen Trainer der ersten Mannschaft

Jörg Wynands wird neuer Trainer der ersten Mannschaft der DJK Dorff. Am 1. Juli wird der 46-jährige Breiniger und Vater von drei Kindern den Job bei den Sportfreunden übernehmen.

Bei einer ersten Vorstellung lobte  Wynands nun im Dorffer Vereinsheim sein zukünftiges Team, das derzeit in der Tabelle auf Platz 3 gar nicht schlecht dasteht. Gute Arbeit attestierte er dabei den Interimstrainern Jonas Willms und Tim Mayer, die die Mannschaft nach dem Ausscheiden von Trainer Thomas Rahn übernahmen. Bei seiner Vorstellung betonte Wynands, was ihm wichtig sei: der Spaß am Fußball als Grundlage für’s Training und das Spiel.

Frühlingserwachen

Gut besuchter Lindenplatz

Milde Temperaturen, ein wolkenloser Himmel, am Maibaum flattern bunte Bänder und vor einem Fliederbusch spielt eine Band Songs mit französischen Texten – kein Wunder, dass sich an einem so romantischen Samstagabend viele Besucher auf den Weg zum Lindenplatz machten, um gemeinsam mit den Dorffer Maijungen den Einzug des Frühlings zu feiern.

Einer alten Tradition entsprechend, zogen die Maijungen auch in diesem Jahr wieder mit den Bollerwagen durch den Ort und sammelten allerlei ess- und trinkbare Spenden ein. Ein Teil davon landete – wie gewohnt – in einer großen Pfanne und letztendlich in den Mägen der Gäste.

Bei der eingangs erwähnten Band handelte es sich übrigens im Clarisse & Combo. Die Französin Clarisse Hoarau, deren Familie aus dem französischen Übersee-Département La Reunion stammt, bezeichnet ihr Musikgenre selbst als subtile Mischung aus funky Pop, Jazz, Soul und Blues. Das passte ganz wunderbar zu einem Abend, der nur mit einem Wort richtig zu beschreiben ist: perfekt.

Schön bunt

Undenkbar wäre der Dorffer Karneval ohne die eigenen Kräfte. Hervorzuheben sind dabei die Tanzgruppen unter der Leitung von Annika Willms, sweet passion und honeymotion (Foto).

Man nehme eine gute Portion Dorffer Jecken aller Ortsvereine, ihre Familien und Freunde, füge einen guten Schuss fetziger Musik und guter Laune hinzu und schon ist sie fertig: die Dorffer Karnevalssitzung in der Schützenhalle.

Schön bunt weiterlesen

Tore, Punkte, Käsekuchen

Schenkten sich nichts: Dorffer F-Jugend gegen die Breiniger Nachbarn

Das Jugendturnier der Sportfreunde Dorff in der Breiniger Mehrzweckhalle fand nun zum wiederholten Male statt. Die Veranstaltung hatte – wie immer – den gewohnten familiären Charakter. Während auf dem Spielfeld die Jungen und Mädchen hinter dem Ball herjagten, waren oben an der Kuchentheke ganz andere Dinge gefragt.

Tore, Punkte, Käsekuchen weiterlesen

Freiwillige vor

Junge, fussballbegeisterte Menschen haben die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr beim Fußball-Verband Mittelrhein in Hennef oder bei den Fußballkreisen abzuleisten.

Wer nicht älter als 26 Jahre und bereit ist, 39 Stunden Arbeitszeit in der Woche in den Fußball zu investieren, kann sich bis zum 19. Februar 2018 bewerben. Der Verband zahlt ein Taschengeld in Höhe von 300 Euro. Einzelheiten erfahrt ihr unter folgendem Link oder wenn ihr auf die Grafik klickt.

Stadtmeisterschaft

Der VfR Venwegen richtet am 13. und 14. Januar 2018 die Stolberger Stadtmeisterschaft im Hallenfußball aus. Austragungsort ist die Sporthalle am Goethe-Gymnasium. Hier die Gruppen:

  • Gruppe 1: SV Breinig, VfR Venwegen, Adler Büsbach
  • Gruppe 2: VfL 08 Vichttal, FC Stolberg, GW Mausbach
  • Gruppe 3: SG Stolberg, ASA Atsch, FC Breinigerberg
  • Gruppe 4: FSV Col. Donnerberg, BSC Schevenhütte, DJK Dorff

In welcher Reihenfolge die Begegnungen stattfinden, ist noch nicht bekannt. Im Feldfußball ist die Stadtmeisterschaft für die Zeit vom 23.06.2018 bis zum 30.06.2018 geplant. Ausrichter ist der FC Breingerberg.

Kicker für die Kicker

Toll: Unser „klassisches“ Kicker mit Drahtglas am Boden

„Drehstangen-Tischfußball“ heißt das Spiel ganz offiziell, das ab sofort im Schankraum unseres Vereinsheimes gespielt werden kann.

Ob der Kickertisch nun gut ins Bild passt oder nicht, darüber gibt es unterschiedliche Auffassungen. Jedenfalls ist eine Menge Spaß garantiert. Das Kicker konnten wir gebraucht günstig erwerben und mit vertretbarem finanziellen Aufwand wieder in Schuss bringen. Neue Griffe und Kleinteile wurden gekauft und eines durfte natürlich auf gar keinen Fall fehlen: die Spielfiguren in schwarz-gelb. Ist ja logisch.