Alle Beiträge von Quix

Königswürde

Dass Dorff vereinstechnisch eine Einheit bildet, dürfte bekannt sein. Dies gilt auch für das Spitzenpersonal von Fußballverein und Sankt-Hubertus-Schützen. Unser Erster Vorsitzender Lars Plum bekam bei der tradionellen Dorffer Schützenkirmes nun die Königskette umgehängt und war gemeinsam mit Ehefrau Larissa Hauptperson im Dorffer Festzelt.

Larissa und Lars Plum

Die Kirmes erstreckte sich insgesamt über vier Tage und begann schon am Freitag mit DJ Nick, der unter dem Motto „Frei und locker“ aufspielte.

Während es Samstag und Sonntag bei Kirchgang, Festumzug und Königsball etwas formeller zuging, darf der Höhepunkt der Gaudi am Montag zu erwarten sein.

Blick ins Schützenzelt
Blick ins Zelt

Bei der „Ulkparade“ kommt das ganze Dorf ab 10:30 Uhr auf dem Lindenplatz zusammen und hat für Schützenkönig Lars sicher noch allerlei Schabernack aufzubieten.

Der Schützenkönig des nächsten Jahres wird übrigens eine Woche später, am Samstag den 24.08.2019 ab 18:00 Uhr beim obligatorischen Königsvogelschuss ermittelt. Alle Details erfahrt ihr auf der neuen Webseite unserer Freunde unter hubertus-schuetzen-dorff.de

Erfolgreiche Sportwoche

Viele Zuschauer verfolgten die spannenden Begegnungen

Nicht nur das ausgezeichnete Wetter sorgte in diesem Jahr bei der Dorffer Sportwoche für gute Laune. Getreu dem Motto „Fußball und mehr“ hielten die Sportfreunde Dorff wieder einmal Wort und sorgten für ein volles Programm.

Neben dem obligatorischen Senioren- und Jugendfußball (inclusive „Bunte Liga“) sorgten auch „alternative“ Sportarten wie Meier- und Kickerturnier wieder dafür, dass der halbe Ort am Dorfweiher aktiv wurde und das lange Wochenende gemeinsam verbrachte.

Gut angenommen wurde auch wieder der Büchermarkt

Jubiläum 2020

Spielabteilung „Nibelungen“, gegründet 1920, bestehend bis 1925 | Quelle: Pfarrarchiv Dorff, Paul Idon. Original von Heinrich Korr, Dorff.

Im nächsten Jahr feiern wir 100 Jahre Dorffer Fußball.

Um dieses Event zu organisieren, treffen wir uns erstmals am Freitag, den 22.03.2019 ab 19.30 Uhr im Dorffer Vereinsheim. Wer Interesse hat, im Orgateam dabei zu sein, ist herzlich willkommen. Wir haben schon viele tolle Ideen  und würden uns über weitere Vorschläge freuen. | -dis-

Janz Jeck

Dorffer Dreigestirn : Bauer Maximilian (Stärk), Prinz Robert (Miethe) und Jungfrau Lars (Plum)

„Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt“ – so stand es auf dem Plakat und die Dorffer Karnevalsgemeinschaft hielt wieder einmal Wort. Für das leibliche Wohl gab es am Karnevals-Sonntag vor allem jede Menge Stimmung. Auf der Bühne des Schützensaals in der alten Dorffer Schule wechselten sich bewährte auswärtige Kräfte, wie die Rebellen aus Eschweiler und die Sängerin Ramona, mit den Dorffer Eigengewächsen ab. Eine besonders gute Figur machten dabei die Tanzgruppen Sweet Passion und Honey Motion.

Honey Motion

Den Kopf der närrischen Truppe, das Dorffer Dreigestirn, bildeten dieses Jahr wieder einmal die Sportler der DJK Dorff: Prinz Robert (Miethe), Bauer Maximilian (Stärk) und die überaus liebliche Jungfrau Lars (Plum) schunkelten, sangen und feierten was das Zeug hielt. Die Sitzung leitete wie immer Tim Cossmann,  unterstützt von seinen Elferratskollegen.

Wer glaubt, dass nach der Sitzung Schluss war, der irrte. Bis tief in die Nacht wurde weitergefeiert, getanzt und gelacht.

Kinder-Karneval am Freitag

Schon am Freitag fand in Dorff eine sehr gut besuchte Kinderkarnevalsparty statt, bei der unsere Kleinsten, die „Sweethearts“, ihren ersten Auftritt meisterten.

Sweethearts

Dabei gab es ein tolles Rahmenprogramm mit Clowns, Tanzen und Toben. Auch die KG Büsbach war mit der Jugendabteilung da und die „großen“ Tanzgruppen der DJK Dorff durften ebenfalls nicht fehlen.

Op Jück

Bis 1793 gehörte unser Ort zur Reichsabtei Kornelimünster. Um diese alte Liebe zu feiern, zieht es uns einmal im Jahr in unseren Nachbarort. Dass dies zufällig immer Karneval ist, ist eine schöne Begleiterscheinung.

Wer bei Wind und Wetter mit uns feiern möchte: Wir treffen uns am Karnevals-Samstag (02.03.2019) um 11:11 Uhr am Dorffer Lindenplatz. Dann geht’s  auf Schusters Rappen zur Marktsitzung nach Kornelimünster.

Der Ball Rollt!

Seit heute läuft unser Jugend-Fußballturnier in der Sporthalle an der Breiniger Stefanstraße. Wie in jedem Jahr zog die Verstaltung wieder zahlreiche Gäste auf die Tribünen und wie in jedem Jahr zeigten sich die Dorffer wieder als gute Gastgeber. Während oben am Eingang Kartoffelsalat, Waffeln und sonstige Leckereien reißenden Absatz fanden, drehte sich beim Fußballnachwuchs auf dem Spielfeld und bei den Zuschauern wieder alles ums Toreschießen. So soll es ja auch sein.

Gut Abgeschnitten

Eine schönes Ergebnis fuhren unsere Fußballer bei der Hallenstadtmeisterschaft am vergangenden Wochenende ein.  Nach einer eher durchwachsenen Anfangsphase mit zwei Niederlagen sicherten sich unsere Fußballer am Samstag dennoch ihr Weiterkommen mit einem 6:0-Sieg gegen ASA Atsch.

Steigerung am Sonntag

Am Sonntag hatten die Dorffer dann einen Lauf und spielten gegen die SG Stolberg 2:2 unentschieden,  gewannen gegen Vichttal mit 3:2 und setzten sich eindrucksvoll mit einem 5:4 gegen den FC Stolberg durch.

Als Gruppensieger in die Endrunde

Im Halbfinale hieß es dann zunächst 2:2 unentschieden gegen den SV Breinig. Beim folgenden Neunmeterschießen zogen die Dorffer leider den Kürzeren  – Endstand 2:4. Beim Spiel um Platz 3 hieß der Gegner dann wieder  VFL Vichttal. Dieses Mal konnten sich die Dorffer aber leider nicht durchsetzen (2:3).

Der vierte Platz bei der Hallenstadtmeisterschaft ist eine tolle Leistung unserer Mannschaft  und Werbung für den Dorffer Fußball.

Der Neue

Dank einiger treuer Sponsoren verfügen die Sportfreunde Dorff nun über ein neues Fahrzeug. Von dem alten weißen Bulli hat uns der TÜV geschieden und deshalb musste Ersatz beschafft werden.

Der Neue kommt dieses Mal aus dem Hause Opel (Typ: Combo), ist rabenschwarz und hat sieben Sitzplätze. Er wird hauptsächlich in der Jugendarbeit eingesetzt und ist schon von weitem zu erkennen: