Archiv der Kategorie: Aktuelles

Geht’s bald wieder los?

FVM Kreis Aachen

Der Fußballverband Mittelrhein (FVM) plant den Saisonstart 2020/2021 für das Wochenende am 5./6. September. Die Planungen sind natürlich mit einem großen Fragezeichen versehen, weil man nicht weiß, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt. Die neuen Spielpläne wurden auch noch nicht veröffentlicht.

Für die Wiedereröffnung unseres Vereinsheimes können wir auch noch nichts versprechen. Wir planen für Freitag, den 28. August und lassen euch rechtzeitig wissen, ob wir aufmachen oder nicht.

Was geht und was nicht

Die von der Landesregierung NRW zum 15. Juni in Kraft gesetzte neue Version der Corona-Schutzverordnung sieht auch Erleichterungen für den Breiten- und Freizeitsport vor.

Obwohl bei uns der Trainings – und Übungsbetrieb unter den gelockerten Bedingungen nun wieder stattfindet, bleiben unser Vereinsheim, die Umkleidekabinen und die Duschen weiterhin geschlossen.

Grund hierfür ist, dass noch nicht alle organisatorischen Maßnahmen abgeschlossen sind, die für die sichere Benutzung dieser Räume vorgeschrieben werden.

Wieder offen

Es geht voran: ab nächsten Montag kann auch der Gymnastikraum („Pausenhalle“) wieder genutzt werden. Welche Regeln zum Infektionsschutz dabei beachtet werden müssen, ist einem speziellen Hygienekonzept zu entnehmen.

Nachtrag 08.06.2020: Die Mehrzweckhalle Breinig ist nun auch wieder offen. Die Stadtverwaltung stimmte auch in diesem Fall unserem Hygienekonzept zu.

Zurück auf den Platz

Ab Montag, den 18.05.2020, werden wir das Fußballtraining auf unseren Außenanlagen wieder aufnehmen. Der Fußball unterliegt dabei als Kontaktsportart jedoch weiterhin besonderen Vorgaben. Wie die DJK Sportfreunde Dorff diese Vorgaben umsetzen, ergibt sich aus unseren verbindlichen Leitlinien zur Benutzung der Außenanlagen.

Wichtig: Vereinsheim und Gymnastikhalle sind noch nicht freigegeben! Die Gruppen, die auf diese Räumlichkeiten angewiesen sind, müssen sich noch so lange gedulden, bis die StädteRegion Aachen bzw. die Stadt Stolberg ihre Genehmigungen erteilt haben.

Das gilt im übrigen auch für die meisten städtischen Sporthallen. Sie sind noch bis zum 30.05.2020 gesperrt und dürfen danach auch nur unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen genutzt werden, die jeder Verein erst noch in einem Konzept darlegen muss.

Bitte informiert euch weiterhin auf unserer Webseite über die aktuellen Entwicklungen. Wir werden euch laufend über Lockerungen oder Verschärfungen unterrichten, die unseren Trainingsbetrieb betreffen. Unten haben wir außerdem die Empfehlungen und Vorgaben der Behörden und Verbände verlinkt, auf die sich unsere Maßnahmen beziehen.

Wie geht’s weiter?

Covid-19 Virus (Wikipedia)

Leider können wir den Trainingsbetrieb für unsere Fußballteams noch nicht freigeben. Der geschäftsführende Vorstand bündelt gerade sämtliche Vorgaben, Richtlinien und Empfehlungen. Leider reicht es nicht aus, nur die Kabinen abzuschließen und auf dem Platz Distanz zu halten. Wir gehen aber davon aus, dass wir bis spätestens nächstes Wochenende alles fertig und mit den Trainern und Betreuern kommuniziert haben und das Ergebnis hier veröffentlichen werden. Etwas (zeit-) aufwändiger sind die angedachten Lösungen für die Gymnastik- und Tanzgruppen. Aber auch daran wird gearbeitet.

Sportwoche fällt aus

Die für den 19. bis 21. Juni geplante Dorffer Sportwoche und der DJK-Familientag samt DJK-Party (13.06) werden wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Das entschied jetzt der geschäftsführende Vorstand. Ob die DJK-Party zum Jubiläum in der zweiten Jahreshälfte nachgeholt werden kann, steht noch noch nicht fest.

Nachtrag 24.04.2020: Die Dorffer Kirmes hat’s nun auch erwischt. Auch sie wurde abgesagt, inclusive des für den 14. August 2020 geplanten Festaktes zu unserem DJK-Jubiläum. C’est la vie.

Bis auf Weiteres

Der Fußballverband Mittelrhein hat den Spiel- und Trainingsbetrieb seiner Mitgliedsvereine wegen der COVID-19-Pandemie jetzt bis auf Weiteres ausgesetzt. Eine mögliche Fortsetzung des Spielbetriebs wird der FVM mit einer Vorlaufzeit von mindestens 14 Tagen ankündigen, um allen Vereinen ausreichend Planungssicherheit zu geben.