Schlagwort-Archive: Sportplatz

DJK-Tag

Am Samstag, den 25. Mai, veranstalten die Sportfreunde Dorff am Sportplatz einen speziellen DJK-Tag.

An diesem Tag stellt sich unser Verein vor. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an unsere Vereinsmitglieder, sondern an alle Interessierten, die sich darüber informieren möchten, welche Aktivitäten derzeit bei uns stattfinden – oder (bei Interesse) zukünftig stattfinden könnten.

Allzu ernst soll es dabei nicht zugehen – wir feiern uns natürlich auch ein bisschen selbst. Hauptsache ihr kommt und feiert mit! Einen kleinen Ablaufplan hat Sandro Wynands nun verfasst. Ihr könnt ihn aufrufen, wenn ihr auf die obige Grafik oder hier klickt.

Bock auf Boule?

„Fußball und viel mehr“ heißt ja bekanntlich unsere Devise. So soll neben dem Fußball demnächst auch eine ganz andere Sportart angeboten werden – vorausgesetzt, es finden sich genügend Interessierte. Beim Boule, oder genauer gesagt beim Pétanque, dreht sich alles um die geworfenen Kugeln, denen man nicht nah genug kommen kann.

Das Spielfeld kann mit einer Kordel oder – wie beim Fußball – mit einer Kalkspur festgelegt werden (Foto: R. Rednak)

Wer das bei uns mal ausprobieren möchte, hat hierzu am Samstag, den 25. Mai 2024 im Rahmen unseres DJK-Tages Gelegenheit. An diesem Tag soll ein kleines Schnupperturnier stattfinden.

Die Spielregeln und viele Infos findet ihr auf monsieurboule.de. Interessierte können sich direkt bei Rolf Rednak oder Lars Plum melden. Eine E-Mail an info@sportfreunde-dorff.de genügt und die Kugel rollt auch für euch (Beitragsbild: Wikipedia/Brunobuisson).

Spitzenreiter geschlagen

Am Ende wurden sie gefeiert: niemand Geringeren als den Tabellenführer schlug unserer Erste Mannschaft an Gründonnerstag.

Anstoß war um 19:00 Uhr und kurz danach wurde es schon dunkel, als die Spieler von TuS Lammersdorf (II) den Dorffern mit dem 0:1 die erste kalte Dusche verpassten.

Die Freude der Gäste dauerte aber nicht lange, denn schon zwei Minuten später schob Fabien Greven in der 14. Minute den Ball nach einem tollen Pass aus dem Mittelfeld ins Lammersdorfer Tor.

Eher unübersichtlich ging es dann beim 2:1 zu. Was zählte, war, dass Mirko Badergoll den Ball zum zweiten Mal ins Tor der Gäste bugsierte und Dorff wieder die Nase vorn hatte. In der 35. Minute glichen die Eifeler dann zum 2:2 aus, womit man in die Pause ging.

Manuel Nennen hatte dann mehrere starke Auftritte und erlöste dann auch das Dorffer Publikum mit einem kraftvollen Distanzschuss aus rund 20 Metern Entfernung. Manuel war auch für den 4:2-Endstand verantwortlich: mit viel Gefühl lupfte er den Ball nach einem langen Pass über den generischen Torwart, der nur noch zusehen konnte, wie sich der Ball hinter ihm das Netz senkte.

Das war ein tolles Spiel von den Dorffern, die viel Laufarbeit leisteten und schöne, steile Pässe in die Spitze spielten. Drei Latten- bzw. Pfostenschüsse sind zudem Beleg dafür, dass der Sieg für Dorff sogar noch höher hätte ausfallen können.

Torreich

Jede Menge Dorffer Tore konnten die Zuschauer miterleben, die heute zum Sonntagsspiel unserer Ersten Mannschaft gegen Inde Hahn (III) gekommen waren. 7:1 für Dorff hieß es am Ende der Partie.

Dorff in ungewohntem Grün (Fotos: M. Steffens)

Je zwei Tore konnten Manuel Nennen und Fabian Greven für sich verbuchen. Je ein Mal erfolgreich waren Tim Tings, Malte Kehren und Mario Davalciuc.

Aktuell steht unser Team damit auf dem 3. Platz in der Tabelle. Weiter so!

Heimspiel

Unsere erste Mannschaft absolvierte heute ihr erstes Heimspiel der Rückrunde. Beim Spiel gegen den FC Eschweiler (II) ging es hoch her. Rund 100 Zuschauer kamen zum Sportplatz und verfolgten die intensive Begegnung bei relativ schönem Wetter.

1:0 zur Halbzeit

Eine ganze Weile hatten die Dorffer nach dem 1:0 durch Mario Nennen die Nase vorn. Das 2:0 erfolgte dann in der 64. Minute nach einem Foul-Elfmeter. Yannick Rother verwandelte den Strafstoß sicher.

2:2 kurz vor Schluss

Vier Minuten später erfolgte allerdings die „kalte Dusche“:  Die Eschweiler verkürzten durch einen schönen Weitschuss zum 2:1, wobei unser Keeper Patrick Krüttgen keine Chance hatte. Kurz vor Schluss gingen uns dann die sicher geglaubten 3 Punkte doch noch flöten: Elfmeter für Eschweiler. Mit einen 2:2 Unentschieden trennten sich die Mannschaften schließlich.

Neue Bank

Der SV Breinig hat uns gegen einen kleinen Obolus eine ausrangierte Trainerbank vermacht. Auf dem Foto seht ihr unseren „Bautrupp“ auf dem Dorffer Sportplatz nach getaner Arbeit. Ein herzliches Dankeschön geht deshalb an unsere fleißigen Helfer und an unsere Breiniger Nachbarn.

Überflug

Die beste Aussicht auf das Spiel unserer 1. Mannschaft hatte heute die Besatzung eines Heißluftballons, der im Tiefflug über unserem Platz schwebte. Bei unserem Team sorgte der Anblick leider nicht für einen Höhenflug: die Partie gegen Schevenhütte ging mit 1 : 7 Toren verloren.

Saisonstart

Am kommenden Sonntag geht’s wieder los: zum Start der neuen Saison trifft unsere 1. Mannschaft um 15:00 Uhr zuhause auf das Team des FSV Columbia Donnerberg (II).  In der Abschlusstabelle der Kreisliga C belegten die Dorffer zuletzt einen guten fünften Platz.

Wann und wo die Spiele stattfinden, könnt ihr wie immer auf unserer Seite „Ergebnisse“ nachschauen. Das Spiel unserer 2. Mannschaft gegen den FV Eschweiler (II) wird übrigens am gleichen Tag bereits um 13:00 Uhr angepfiffen.

Erfolgreiche Sportwoche

Viele Zuschauer verfolgten die spannenden Begegnungen

Nicht nur das ausgezeichnete Wetter sorgte in diesem Jahr bei der Dorffer Sportwoche für gute Laune. Getreu dem Motto „Fußball und mehr“ hielten die Sportfreunde Dorff wieder einmal Wort und sorgten für ein volles Programm.

Neben dem obligatorischen Senioren- und Jugendfußball (inclusive „Bunte Liga“) sorgten auch „alternative“ Sportarten wie Meier- und Kickerturnier wieder dafür, dass der halbe Ort am Dorfweiher aktiv wurde und das lange Wochenende gemeinsam verbrachte.

Gut angenommen wurde auch wieder der Büchermarkt

Rege Bautätigkeit

Das mit der Aufbereitung des Tennenplatzes betraute Unternehmen wird die Arbeiten bald abschließen. Mit dem Training geht es trotzdem nicht sofort los, denn die Fachleute sagen, dass der Platz erst noch „sacken“ muss. Wann in Dorff wieder trainiert werden kann, steht noch nicht fest.

Neue Fenster und eine neue Tür auf der Sportplatzseite

Auch unser Vereinsheim erhält eine Verjüngungskur. Neue Fenster und Türen sorgen zukünftig dafür, dass der Wind nicht mehr durch die Ritzen pfeift.

Besonders praktisch ist die neue Eingangstür an der Schulhofseite (Foto unten). Sie sorgt zukünftig für einen direkten Zugang in den Schankraum, ohne dass man die Tanz- und Gymnastikgruppen in der Turnhalle stören muss.

Der Vorplatz und der vordere Eingang  werden ebenfalls neu gestaltet. Toll: zukünftig kommt man ohne Umwege in den Schankraum

Der Platzbelag sieht derzeit aus, als wäre er mit einem riesigen „Steaker“ bearbeitet worden