Archiv der Kategorie: Allgemein

Frühlingserwachen

Gut besuchter Lindenplatz

Milde Temperaturen, ein wolkenloser Himmel, am Maibaum flattern bunte Bänder und vor einem Fliederbusch spielt eine Band Songs mit französischen Texten – kein Wunder, dass sich an einem so romantischen Samstagabend viele Besucher auf den Weg zum Lindenplatz machten, um gemeinsam mit den Dorffer Maijungen den Einzug des Frühlings zu feiern.

Einer alten Tradition entsprechend, zogen die Maijungen auch in diesem Jahr wieder mit den Bollerwagen durch den Ort und sammelten allerlei ess- und trinkbare Spenden ein. Ein Teil davon landete – wie gewohnt – in einer großen Pfanne und letztendlich in den Mägen der Gäste.

Bei der eingangs erwähnten Band handelte es sich übrigens im Clarisse & Combo. Die Französin Clarisse Hoarau, deren Familie aus dem französischen Übersee-Département La Reunion stammt, bezeichnet ihr Musikgenre selbst als subtile Mischung aus funky Pop, Jazz, Soul und Blues. Das passte ganz wunderbar zu einem Abend, der nur mit einem Wort richtig zu beschreiben ist: perfekt.

Schön bunt

Undenkbar wäre der Dorffer Karneval ohne die eigenen Kräfte. Hervorzuheben sind dabei die Tanzgruppen unter der Leitung von Annika Willms, sweet passion und honeymotion (Foto).

Man nehme eine gute Portion Dorffer Jecken aller Ortsvereine, ihre Familien und Freunde, füge einen guten Schuss fetziger Musik und guter Laune hinzu und schon ist sie fertig: die Dorffer Karnevalssitzung in der Schützenhalle.

Schön bunt weiterlesen

Freiwillige vor

Junge, fussballbegeisterte Menschen haben die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr beim Fußball-Verband Mittelrhein in Hennef oder bei den Fußballkreisen abzuleisten.

Wer nicht älter als 26 Jahre und bereit ist, 39 Stunden Arbeitszeit in der Woche in den Fußball zu investieren, kann sich bis zum 19. Februar 2018 bewerben. Der Verband zahlt ein Taschengeld in Höhe von 300 Euro. Einzelheiten erfahrt ihr unter folgendem Link oder wenn ihr auf die Grafik klickt.

Kicker für die Kicker

Toll: Unser „klassisches“ Kicker mit Drahtglas am Boden

„Drehstangen-Tischfußball“ heißt das Spiel ganz offiziell, das ab sofort im Schankraum unseres Vereinsheimes gespielt werden kann.

Ob der Kickertisch nun gut ins Bild passt oder nicht, darüber gibt es unterschiedliche Auffassungen. Jedenfalls ist eine Menge Spaß garantiert. Das Kicker konnten wir gebraucht günstig erwerben und mit vertretbarem finanziellen Aufwand wieder in Schuss bringen. Neue Griffe und Kleinteile wurden gekauft und eines durfte natürlich auf gar keinen Fall fehlen: die Spielfiguren in schwarz-gelb. Ist ja logisch.

Wieder geöffnet

Die kleine Terrasse vor dem neuen Haupteingang ist praktisch.

Ein laues Lüftchen wehte über den alten Dorffer Schulhof und es duftete nach Gegrilltem, als wir unser frisch renoviertes Vereinsheim am Freitag einweihten. Von der Kupferstadt war der technische Beigeordnete Tobias Röhm zu Gast. Die Stadt trug nämlich die finanzielle Hauptlast für die Verschönerungen, wobei die neuen Fenster und der neu geschaffene Haupteingang wohl die wesentlichsten Veränderungen am Bauwerk sind. Endlich ist die Zeit vorbei, dass die Besucher durch die Turnhalle oder durch’s „Hintertürchen“ am Sportplatz das Gebäude betreten mussten.

Stephan nimmt seinen Gutschein entgegen. Nur ein kleiner Dank für die vielen Stunden Arbeit.

Das alles war aber nicht nur in Euro zu bezahlen. Viele Arbeitsstunden der ehrenamtlichen Helfer waren ebenfalls nötig. Allen voran hatte Stephan Wollgarten ein Auge auf die Umbaumaßnahmen, weshalb unser inoffizieller „Bauleiter“ auch ein besonderes Dankeschön von unserem Vorsitzenden Lars Plum erhielt – inclusive Blumenstrauß für Ehefrau Janine.

Alles neu

Am 22. September feiern wir offiziell die Neueröffnung unseres Vereinsheimes!

Neben unseren Helfern, Freunden und Bekannten werden auch Vertreter der Stadtverwaltung erwartet, die uns nach Kräften unterstützt haben.

Dies alles wäre aber ohne den unermüdlichen Einsatz einiger Mitglieder nicht möglich gewesen  – deshalb feiern wir uns auch ein kleines bisschen selbst. Lecker Essen und Trinken zu günstigen Preisen sind an diesem Abend selbstverständlich.

Rege Bautätigkeit

Der Fußball hat derzeit am Dorfweiher Pause

Das mit der Aufbereitung des Tennenplatzes betraute Unternehmen wird die Arbeiten bald abschließen. Mit dem Training geht es trotzdem nicht sofort los, denn die Fachleute sagen, dass der Platz erst noch „sacken“ muss. Wann in Dorff wieder trainiert werden kann, steht noch nicht fest.

Neue Fenster und eine neue Tür auf der Sportplatzseite

Auch unser Vereinsheim erhält eine Verjüngungskur. Neue Fenster und Türen sorgen zukünftig dafür, dass der Wind nicht mehr durch die Ritzen pfeift.

Besonders praktisch ist die neue Eingangstür an der Schulhofseite (Foto unten). Sie sorgt zukünftig für einen direkten Zugang in den Schankraum, ohne dass man die Tanz- und Gymnastikgruppen in der Turnhalle stören muss.

Der Vorplatz und der vordere Eingang  werden ebenfalls neu gestaltet. Toll: zukünftig kommt man ohne Umwege in den Schankraum
Der Platzbelag sieht derzeit aus, als wäre er mit einem riesigen „Steaker“ bearbeitet worden