Heimspiele

Ihre ersten Heimspiele in der neuen Saison bestritten unsere Seniorenmannschaften nun am Dorfweiher. Bei den Begegnungen zwischen Dorff I und dem FC Stolberg II sowie zwischen Dorff II und FC Stolberg III gab es Licht und Schatten. Während sich unsere zweite Mannschaft mit 1 : 3 geschlagen geben musste, gelang der 1. Dorffer Mannschaft ein respektabler 5:2-Sieg.

Heimspiel 28.08.
Hier ging es noch mal gut: Mario Dunkel bei der Faustabwehr

Beide Spiele waren trotz Beregnungsanlage eine staubige Angelegenheit und bei den heißen sommerlichen Temperaturen wurden mehrfach Trinkpausen eingelegt .

Yoga für Jedermann

yogalogo_92x105pxDie DJK Sportfreunde Dorff bieten Donnerstags von 19 bis 20 Uhr in der Trainingshalle der Dorffer Fußballheims Yoga für Jedermann an. Für unseren Kurs suchen wir noch Interessierte. Wenn Sie sich gerne mehr bewegen möchten, vielleicht auch den Wunsch haben, wieder beweglicher zu werden und zu bleiben, dann kommen Sie doch vorbei.

yoga_200x226px
Beispielfoto: wikipedia/judith

Stundeninhalte sind: Ein entspanntes Ankommen; zur Ruhe kommen; Körperübungen, Umgang mit verschiedenen Atemtechniken, Faszien-Yoga sowie dynamische Flows (eine Abfolge von fließenden Körperübungen, eingebettet in moderner Musik).

Natürlich rundet eine Entspannungsübung die Stunde ab. Jeder macht im Rahmen seiner körperlichen Möglichkeiten mit. Es gibt kein Besser oder Schlechter – letztlich spielt auch der gemeinschaftliche Kontakt eine Rolle.

Wenn Sie mehr wissen wollen, dann erreichen Sie  uns über unsere Seite Kontakt.

Nach dem Fest

sportwoche2016
Foto: T. Cossmann

Nun ist sie wieder vorbei. Das Highlight des Dorffer Vereinsfußballs, die Sportwoche. Wieder einmal fanden viele Dorffer und Nichtdorffer den Weg zum Sportplatz „Am Dorffweiher“ und schauten den Spielen zu. Jetzt dauert es auch nicht mehr lange und die Schützen feiern ihr großes Fest, die Kirmes. Nach dem Fest ist vor dem Fest.

Anerkennung

Raphael Lamm vom FVM überreicht die Auszeichnung

Seit vielen Jahren kümmert sich Manfred Jung unermüdlich um die Dorffer Fußballjugend.

Auch beim FVM  blieb das nicht unbemerkt. Anlässlich des FVM-Kreistages am 02.05.2016 erhielt unser Jugendleiter nun als Anerkennung die Silberne FVM-Ehrennadel. Wir gratulieren herzlich  | Foto: R. Stoll.

In den Mai

Mainacht
Dick eingepackt kamen die Dorffer zum Lindenplatz.

Und sie kamen doch. Trotz des useligen Wetters (6 Grad und Nieselregen) machten sich die Dorffer Familien am Samstagabend mit Kind und Kegel auf den Weg zum Lindenplatz, wo dieses Jahr von den Maijungen allerhand geboten wurde. Bierwagen, Würstchenstand, Lagerfeuer und Partyzelte waren – wie gewohnt – fester Bestandteil des Events. Besonders beeindruckend war dieses Jahr aber die Bühne, auf der gleich zwei Bands auftraten. Den Anfang machten die Original Penetranten Dilettanten mit ihrem Eifeler Freakrock, später ab 21:00 Uhr gab’s Elektropop von der Band Druese aus Köln.

Echte Profis

Vereinsdialog
Gruppenbild mit Banner: (v. l.) Alfred Vianden (FVM-Präsident); Tim Cossmann, Geert Desmedt, Manfred Jung (alle DJK Dorff); Dirk Brennecke (FVM-Geschäftsführer) , Dirk Iserlohn (DJK Dorff); Bernd Mommertz (Fußballkreis Aachen), Uli Bohrer (1. Vorsitzender DJK Dorff) und Raphael Lamm (1. Vorsitzender des Fußballkreises Aachen)

Ein wichtiger Teil des FVM-Masterplans zur Förderung des Amateurfußballes ist der Vereinsdialog. Deshalb bekamen die Sportfreunde Dorff am 11. April hohen Besuch von Spitzenfunk­tionären des Fußballverbandes Mittelrhein (FVM). Die „da oben“ wollten von denen „da unten“ wissen, wo an der Basis der Schuh drückt. Dass man beim Zusammentreffen von FVM-Präsident Alfred Vianden (er repräsentiert immerhin mehr als 300.000 Mitglieder)  und uns Dorffern nicht wirklich das Gefühl von Oben und Unten hatte, spricht für die Qualität der Gespräche.

Echte Profis weiterlesen

Gespendet

mclaren_2014
Da geht dem Dorffer F1-Club das Herz auf:  McLaren mit Mercedes-Motor (Foto: Emperonie).

Dass sich die Dorffer Vereine gegenseitig unterstützen, bewiesen unsere Freunde vom Mercedes Formel 1 Club Dorff letzten Sonntag beim Heimspiel unserer 1. Mannschaft. Sie über­reichten eine großzügige Spende an die Jugendabteilung und an unsere Hauptkasse. Darüber hinaus wurden sie auch noch „Ballspender der Woche“. Bei so viel Spendierfreudigkeit kann man nur sagen: Vielen Dank, liebe Dorffer Rennsportfreunde – wir wissen, was wir an euch haben. Übrigens: unsere Erste bedankte sich am Sonntag mit einem knackigen 3:0 Heimsieg.

Pettersson und Findus

petterssonWer mit seinen Kindern ins Figurentheater gehen will, kann sich am Montag (11.04.) oder Dienstag (12.04.) im Kulturzentrum Frankental die Geschichte von Pettersson und Findus erzählen lassen. Die Vorstel­lungen finden jeweils um 10:30 Uhr und um 16:30 Uhr statt. Der Eintritt kostet 7 Euro pro Person. Karten könnt ihr telefonisch unter 0170/9670003 bestellen. Wer schon einen Vorgeschmack auf die Geschichte haben will, kann unten

Pettersson und Findus weiterlesen

Mainacht mit Band

Wenn die Bäume im Frühling wieder grün werden und es am Dorffer Lindenplatz spätabends nach Würstchen,  Speck und Ei duftet und  junge Männer singend und mit Strohhüten durch Dorff ziehen: dann ist vermutlich der 30. April.

drueseIn diesem Jahr haben sich die Maijungen für diese besondere Nacht auch etwas ganz besonderes ausgedacht: „Lindenplatz im Farbenmeer“ heißt das Motto, über das aber noch nicht zu viel verraten werden soll. Beginn: 18:00 Uhr. Außerdem spielt die Kölner Elektropop-Band „Druese“.

Mehr Infos zur Band gibt’s unter www.druese.com.

Fußball und viel mehr